11.8.05 – Trauer um Miss Ellie: Schauspielerin an Krebs gestorben

Sie war der einzige Mensch, vor dem J.R. wirklich Respekt hatte. Weltruhm erlangte sie erst als Matriarchin Miss Ellie mit der Fernsehserie „Dallas“. Doch viele Fans hatte die Schauspielerin Barbara Bel Geddes schon Jahrzehnte zuvor. Am Broadway wurde sie umjubelt, und ganz unvergesslich spielte sie die Midge Wood in Alfred Hitchcocks „Vertigo – Im Reich der Toten“. Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, starb „Miss Ellie“ bereits am Montag in ihrem Haus in Northeast Harbor (Maine) an Lungenkrebs. Sie war 82 Jahre alt.
Als der Ruf zur Fernsehfamilie der Ewings kam, war Barbara Bel Geddes 56. Ihre Karriere als Schauspielerin hatte sie eigentlich längst abgehakt. Jahrelang hatte sie ihren an Krebs erkrankten Mann Windsor Lewis gepflegt. Als er 1972 starb, war Geddes‘ gesamte angesparte Gage für Arztkosten draufgegangen. Sie war pleite, als sie plötzlich – wenn auch nur im Fernsehen – an die Spitze einer der reichsten Familien der Welt gestellt wurde. Hitchcock mochte die 1922 in New York als Tochter eines Bühnenarchitekten geborene Barbara von der ersten Begegnung an. Der Regisseur schätzte, dass die junge blonde Frau unter ihrer engelhaften Erscheinung stahlharte Entschlossenheit und blitzschnelle Intelligenz hervorzaubern konnte.

Immer wieder zog es Geddes auch ans Theater, wo sie etwa als Maggie the Cat in Tennessee Williams „Katze auf dem heißen Blechdach“ Furore machte. Als Miss Ellie war sie nicht nur beim weltweiten Publikum, sondern auch bei ihren Kollegen außerordentlich beliebt. „Sie war für uns so etwas wie der Klebstoff, der alles zusammenhielt“, sagte J.R.-Darsteller Larry Hagman. „Sie war wirklich eine wundervolle Schauspielerin.“